Glossar - Allgemeine Informationen zum Thema Schreibservice

Ein Schreibservice bernimmt als Auftragnehmer Broarbeiten von Einzelpersonen, Institutionen und Unternehmen. Das sind vor allem Schreibarbeiten, wie beispielsweise das eingeben, einfgen oder bertragen (per copy & paste) von Adressen und Daten.

Result :
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

1. Papiere

     Als Papiere bezeichnet man auch: Ausweis, Identifikationskarte, Pass, Reisepass, Personalausweis, Führerschein usw. Im Geldverkehr sind Papiere auch Wertpapiere. Schreibbüros bieten ihre Hilfe an bei der Bearbeitung von Papieren. Schreibbüros übertragen Papiere in den Computer, archivieren Papiere elektronisch und helfen dabei die Papiere zu organisieren.

2. Papierkram

     Papierkram wird häufig als lästig empfundene, meist sind es dienstliche Papiere, wie Briefe, Formalitäten in schriftlicher Form. Papierkram ist ein Oberbegriff für: Bürokram, Formulare, Formenkram, Formsache, Formvorschrift, Vorschrift, Formular usw. Die Erledigung von Papierkram wird meist von Schreibbüros angeboten.

3. paste

     Der Begriff “paste“ kommt aus dem englischen, wird in der EDV verwendend und bedeutet einfügen. Paste ist mit Hilfe einer Tastenkombination schnell für geübte Hände auszuführen. Mittels Computermaus kann die Funktion “paste“ auch ausgeführt werden. Bekannt ist die Bezeichnung Paste auch in Verbindung mit copy als “copy and paste“ und so mehr Leuten ein Begriff.

4. PDF

     Als PDF wird das Portable Document Format bezeichnet. Das PDF-Format ist ein unabhängiges Dateiformat für Dokumente und wurde von der Firma Adobe Systems entwickelt und auf den Markt gebracht. Alle Formate können in eine PDF verwandelt werden und können Bilder, Grafiken und Texte enthalten.

5. PDF Datei

     Verschiedene Dokumente können in eine PDF Datei umgewandelt werden und auch umgekehrt. Für die Umwandlung in eine PDF Datei gibt es mittlerweile viele Programme von verschiedenen Anbietern, welche aber nicht immer alle Funktionen wie Adobe aufweisen. Nützliche Posten sind unter anderem die Sicherungsfunktionen welche die PDF Datei urheberrechtlich oder durch Verschlüsselung sichern können.

6. PDF Dokument

     Dokumente können in PDF Dokumente umgewandelt werden, was auch umgekehrt möglich ist. Als PDF Dokument können diese schreibgeschützt werden damit niemand den Inhalt verändern oder raus kopieren kann. Bekannte PDF Dokumente sind zum Beispiel E-Books.


7. PDF Katalog

     Ein PDF Katalog ist ein Produkt-Katalog welcher digital im PDF-Format vorliegt. Dieser PDF Katalog wurde aus einem andern Format in PDF umgewandelt. In diesem Format ist der PDF Katalog urheberrechtlich geschützt und bietet dem Ersteller bzw. Auftraggeber Sicherheiten bzgl. seines Eigentums.

8. per Hand

     Daten oder Adressen können per Hand übertragen (eingegeben, abgetippt) werden. Die Übertragung von Daten per Hand ist erforderlich, wenn es keine technischen Lösungen gibt die Daten in den Computer zu bekommen. Viele Unternehmen haben für solche Tätigkeiten kaum Zeit und geben, die Dateneingabe per Hand, daher oft an einen qualifizierten Schreibservice, wie fastNOTE ab.

9. per Hand ausgefüllte Formulare

     Per Hand ausgefüllte Formulare dienen Unternehmen, Organisationen und Institutionen zur Datenerfassung. Der Herausgeber kann beispielsweise Aufträge, Anliegen und Forderungen bearbeiten, egal ob es elektronisch oder per Hand ausgefüllte Formulare sind. Per Hand ausgefüllte Formulare enthalten wie alle anderen Informationen, die im Umfang je nach Zweck unterschiedlich sind. Sie sind strukturiert und enthalten vorgefertigte Begriffe oder Fragen in Absätzen, welche für eine Weiterverarbeitung beantwortet bzw. ausgefüllt werden müssen. Per Hand ausgefüllte Formulare werden mit weiterem technischem Fortschritt immer seltener und irgendwann werden Formulare nur noch elektronisch ausgefüllt.

10. per Hand ausgefüllte Fragebögen

     Bei Fragebögen unterscheidet man zwischen Papier- und elektronischen Bögen. Per Hand ausgefüllte Fragebögen dienen, wie die elektronischen Fragebögen, zu Datenerfassung für Statistiken. Per Hand ausgefüllte Fragebögen haben verschiedene Frage Art und Antwortmöglichkeiten. Hierzu zählen beispielsweise ja/nein Fragen (geschlossene), W-Fragen (offene), skalierte Fragen (Skala 1-10) und Eingruppierungsfragen (Alter, Geschlecht, Größe). Per Hand ausgefüllte Fragebögen können, wie die elektronischen Fragebögen, einen Umfang von einer oder mehrere Seiten haben.

11. Personenkarte

     Die Personenkarte enthält wichtige Daten zu einer bestimmten Person. Personenkarte ist eine ältere Bezeichnung und durch Visitenkarte, Businesskarte und Geschäftskarte sehr verdrängt. Eine Personenkarte enthält Name, Anschrift, Rufnummern, Webauftritt und ggf. eine E-Mail Adresse.


12. Personensuche

     Als Personensuche bezeichnet man die Suche nach einer Person online oder in der realen Welt. Zur realen Personensuche gibt es speziell ausgebildete Fachkräfte und auch Spürhunde die die Witterung aufnehmen können. Bei der Personensuche im Internet Bedarf es ein gutes Gespür, ein bisschen Glück und der richtige Umgang mit der Suchmaschine.

13. Photo

      DasPhoto wurde früher, vor der Rechtschreibreform so geschrieben und ist heute kaum noch gebräuchlich. Heute, nach der Rechtschreibreform schreibt man Photo – Foto. Das Photo ist eine bildliche Aufnahme von etwas oder jemanden. Nach der Aufnahme kann das Photo als noch zu entwickelndes Negativ oder als Digitalbild vorliegen.

14. Photoshop

      Unter dem Begriff Photoshop (am bekanntesten unter Adobe Photoshop) ist ein kommerzielles Bildbearbeitungsprogramm des US-amerikanischen Softwarehauses Adobe Systems. Im Bereich der professionellen Bildbearbeitung ist das Programm Marktführer. Photoshop ist Teil der Adobe Creative Suite einer Sammlung von Grafik- und Designprogrammen, und wie die meisten anderen Adobe-Anwendungen für die verschiedenen Betriebssysteme verfügbar.

15. Pinnwand

     Eine Pinnwand ist eine Tafel aus Kork, Weichfaser oder Hartschaum an die man mittels Stecknadeln oder Reißzwecken Merkzettel und Notizzettel heften kann. Eine Pinnwand dient dazu Termine oder sonstige Informationen bekannt zu geben. An Pinnwänden werden auch Aufgaben, Termine, Ideen veröffentlicht. Es gibt auch Pinnwände aus Metall an denen man die Zettel mit Magneten befestigen kann. Als Pinnwand wir auch aus „Schwarzes Brett“ oder „Flipchart“ bezeichnet.

16. Polaroid Kamera

      Polaroid Kamera, ist eine Sofortbildkamera - ein Fotoapparat, der unmittelbar nach dem Auslösen den Papierfilm entwickelt, fixiert und als fertiges Bild auswirft. Um die sofortige Entwicklung zu ermöglichen, lädt man eine Polaroid Kamera (Sofortbildkamera) anstatt mit einem einfachen Film mit einem Stapel Papierblättern, dessen lichtempfindliche Schicht der des Negativfilms entspricht.

17. Post it / postit

     Post-it® von 3M, die kleinen gelben Haftzettel sind wohl jedem schon einmal in die Hände gefallen. Inzwischen gibt es die Post-it® in allen möglichen Farben, Größen und Formen, aber am wohl gebräuchlichsten sind die GELBEN. Für viele sind die Post-it® Notes unentbehrlichen Helfer für die Organisation Ihrer Arbeit und die Kommunikation im Büro oder auch Privat. Die Post-it® haften stets sicher, sind Rückstandfrei wieder ablösbar und haften immer wieder und eigentlich fast überall.

18. Post-Mailing

     Als Post-Mailing werden Postsendungen bezeichnet die an mehrere Personen gleichzeitig gehen. Ein Post-Mailing kann sein: Benachrichtigung, Bescheid, Botschaft, Brief, Karte, Mitteilung, Nachricht, Postgut, Postkarte, Postsendung, Schreiben oder Sendung oder ähnliches. Ein Post-Mailing ist zudem ein wichtiges Marketinginstrument im Direktmarketing.

19. Postkarten

     Postkarten sind mit einem gedrucktem Wertzeichen oder aufgeklebten Wertzeichen versehende Karten in einem bestimmten Format, welche dazu dienen kurze Mitteilungen zu versenden. Postkarten können zum Beispiel Ansichtskarten, Briefkarten, Grußkarten oder gewöhnliche Karten sein. In der Werbung finden die Postkarten ebenfalls Anwendung, am bekanntesten die hierbei die Edgar-Cards.

20. Postkorb

     Der Postkorb ist das gleiche wie eine Ablage bzw. Schreibtischablage und in jedem Büro zu finden. Das einzige was einem vielleicht beim Postkorb fremd erscheint, ist die Bezeichnung, weil diese heutzutage nicht mehr überall verwendet wird. Vielleicht findet die Bezeichnung Postkorb ja zu unserem Wortschatz zurück, wer weiß.

21. Postrückläufer

      Postrückläufer sind Briefe die an den Absender zurück gesendet werden. Postrückläufer entstehen meist bei der Kaltaquise, bei der Personen oder Unternehmen angeschrieben werden. Da die Adressdaten oft nicht richtig recherchiert wurden, kommt es zu Postrückläufern.


22. Praktikantenstelle

     Eine Praktikantenstelle ist kein richtiger Arbeitsplatz. Eine Praktikantenstelle wird durch einen Praktikanten besetzt, welcher seine theoretischen Kenntnisse in per Praxis erlernen möchte. In Deutschland ist eine Praktikantenstelle meist unentgeltlich von Praktikanten besetzt. Nur bei großem Glück, einer tollen Firma und bei guten Leistungen kann man als Praktikant vielleicht doch für seine Arbeit entlohnt werden. Es ist dennoch immer eine Kann-Bestimmung und nicht gesetzlich festgelegt.

23. preisgünstig

      Kaum etwas ist preisgünstig. Vieles erscheint preisgünstig, doch oft gibt es versteckte Kosten. Schauen Sie genauer hin und erkennen Sie ob es sich um eine Mogelpackung handelt oder ob es wirklich preisgünstig ist.


24. print

     Die Bezeichnung “print“ kommt aus dem englischen und bedeutet drucken. Der Begriff “print“ hat in unseren Sprachgebrauch schon einen großen Platz eingenommen. Viele weitergehende Bezeichnungen wie Printmedien oder Printshop beruhen auf die Bezeichnung “print“.


25. Printmedien

     Printmedien sind ein Sammelbegriff für auf Papier gedruckte Medien. Als klassische Printmedien (Druckmedien) sind vor allem Zeitungen, Bücher, Magazine, Kataloge, Stadtpläne, Postkarten, Kalender, Poster und Plakate bekannt. In der Werbung spielen Printmedien eine große Rolle.


26. Prospekt

     Der Begriff Prospekt kommt aus dem Lateinischen und bedeutet [lat. Prospectus = Hinblick; Ansicht; Aussicht]. Als Prospekt werden zumeist Werbeschriften bezeichnet. Prospekte sind Druckerzeugnisse mit Beschreibungen und Bildern zu einem bestimmten Produkt oder Service. Als Prospekt verwendet man auch die Begriffe wie Flugschrift, Flugblatt, Flugzettel, Reklamezettel, Reklameschrift, Werbeblatt, Werbeschrift, Werbezettel, Broschüre oder Katalog.

Result :
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

Wenn Sie den von Ihnen gesuchten Begriff nicht gefunden haben, dann schauen Sie Bitte auch in unserem SEA-CN Glossar. Bei Anregungen und Fragen schreiben Sie uns Bitte

Treten Sie mit uns in Kontakt, wir beantworten gern Ihre Fragen und suchen mit Ihnen gemeinsam nach einer fr Sie realisierbaren Lsung: Ihr Serviceteam von SEA-CN Co., Ltd.

‘‘

’’